Verein für pädagogische Initiativen und Kommunikation e.V.

DETAILS ZUR WEITERBILDUNG



Pädagogischer Umgang mit neuen Erscheinungsformen des Rechtsextremismus und mit Rassismus
Kategorie Pädagogik und Gesellschaft
Sozialmanagement und Kommunikation

Inhalt

Rechtsextremismus ist kein Jugendproblem, sondern eine gesamtgesellschaftliche Angelegenheit. Insbesondere durch die Demonstrationen von Pegida wird deutlich, was wissenschaftliche Studien schon seit Jahren konstatieren: Eine weite Verbreitung von Alltagsrassismus und Nationalismus in der ?Mitte? der Gesellschaft.
Darüber hinaus berichten Fachkräfte aus Kitas und Grundschulen immer häufiger über Erfahrungen mit rechtsextrem orientierten Eltern und auch sozialpädagogischen Fachkräften.

Inhalte
  • Hat diese/r Jugendliche, KollegIn ein rechtsextremes Weltbild?
  • Versucht er/sie, für eine rechtsextreme Partei zu werben?
  • Wie reagieren wir auf die Verteilung von Propagandamaterial vor unserer Einrichtung?
  • Ist es sinnvoll, Verbote auszusprechen?
  • Woran lässt sich eine rechtsextreme Einstellung von Eltern oder MitarbeiterInnen erkennen?
  • In welchen Situationen wird dies für die Erziehungs- und Bildungseinrichtungen zum Problem?
  • Wie verhalten sich die Kinder aus rechtsaffinen Familien und was bedeutet dies für demokratische pädagogische Fachkräfte?
  • Wer kann mich im Umgang mit rechtsextrem orientierten Jugendlichen, KollegInnen beraten?
Bitte beachten Sie auch das Seminar Umgang mit rechtsextremistischen und rassistischen Tendenzen bei Eltern.

Dieses Seminar findet in Kooperation mit der regionalen Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus (RBT) Kiel statt.

Leitung Antja Groeneveld
Seminar-Nr. 19.06.02
Termin Mo., 17.06.2019 von 09:00 bis 16:00 Uhr
Pädiko e.V., Knooper Weg 75, 1. Stock, 24116 Kiel
Kosten 30 € inkl. Mittagessen
Anmeldung