Verein für pädagogische Initiativen und Kommunikation e.V.

DETAILS ZUR WEITERBILDUNG



Mit entwicklungsbedingten Ängsten umgehen
Kategorie Förderung und Unterstützung

Inhalt

Im Entwicklungsalter von drei bis zwölf Jahren erleben Kinder Neugier, Selbstwirksamkeit, Lebens-
freude, Zuwachs an Fähigkeiten und typische Ängste. Sie gehören zur Entwicklung dazu. Ihr Schutzcharakter ist oft unbekannt. Werden sie nicht ernst genommen, fühlen Kinder sich  allein gelassen. Auffälliges Verhalten in  Varianten von sozialem Rückzug bis aggressivem Verhalten sind die Folge.
Entwicklungspsychologie, Bindungs- und Hirnforschung belegen den engen Zusammenhang wertschätzenden Beziehungen und gelungener Angstbewältigung. Damit gelingt es Kindern, kleine und große Ängste in Mut und Zuversicht zu verwandeln und glücklich Entwicklungsschritte zu meistern. Reflektieren Sie als Fachfrau/Fachmann „Was hilft?“ und wie Sie „Mehr davon“ in Ihrem Praxisfeld mit Kindern einsetzen, um sie als wohlwollende/r Profi bei der Angstbewältigung zu unterstützen.    


Inhalte

  • Fachwissen aus Entwicklungspsychologie, Hirn- und Bindungsforschung über typische entwicklungsbedingte Ängste bei Kindern zwischen drei und zwölf Jahren,
  • Gesprächsführung und Beziehungsgestaltung: "Mut-Mach-Spiele", “Monsterrituale?, “Stark-Mach-Spiele?, "Beruhigungs-Rituale", "Angst-klein-mach-Kontakte",
  • Referat, Austausch und interaktive Lernformen.
Leitung Birgit Papendorf
Seminar-Nr. 17.11.04
Termin Mi., 01.11.2017 von 09:00 bis 16:00 Uhr
Pädiko e.V., Knooper Weg 75, 1. Stock, 24116 Kiel
Kosten 75 € inkl. Verpflegung
Anmeldung